Arbeitskreis Stadt-Landwirtschaft und Raumplanung

Stadt-Landwirtschaft

Der Arbeitskreis Stadt-Landwirtschaft und Raumplanung setzt sich für den Erhalt, die Schaffung und Mitgestaltung von Flächen zur urbanen Lebensmittelproduktion ein. Innerstädtischer und stadtnaher Raum soll sowohl zur betrieblichen Erzeugung als auch für gemeinschaftliche Nutzungen und neue innovative Projekte bereitgestellt werden – als Beitrag und Voraussetzung für ein nachhaltiges, ressourcenschonendes und raumbezogenes Ernährungssystem in der Stadt Wien.

Wir verstehen urbane Landwirtschaft als

* Teil der produktiven Stadt und Gestaltungsraum von sozialem Zusammenhalt und
* integrativen Bestandteil einer nachhaltigen und solidarischen Stadtentwicklung

Dazu braucht es

* Flächenwidmungen für eine essbare Stadt,
* nachhaltige Infrastrukturen für Landwirt*innen und Gartenprojekte sowie
* selbstbestimmte Stadtbewohner*innen und Wissen über Lebensmittel und ihre Produktion.

An der Umsetzung dieser Grundsteine für eine vielfältige, naturnahe und sozial integrative Stadt-Landwirtschaft der Zukunft möchten wir gemeinsam mit Organisationen und Einzelpersonen arbeiten, die sich mit den verschiedenen Aspekten urbaner Landwirtschaft befassen.

Unsere Positionen:
Auszug aus dem Positionspapier: Der Arbeitskreis Stadt-Landwirtschaft und Raumplanung setzt sich für den Erhalt, die Schaffung und Mitgestaltung von Flächen zur urbanen Lebensmittelproduktion ein. Innerstädtischer und stadtnaher Raum soll sowohl zur betrieblichen Erzeugung als auch für gemeinschaftliche Nutzungen und neue innovative Projekte bereitgestellt werden, als Beitrag und Voraussetzung für ein nachhaltiges, ressourcenschonendes und raumbezogenes Ernährungssystem in der Stadt Wien.

Zum gesamten Positionspapier #2 Stadt-Landwirtschaft und Raumplanung
Zum Rahmenpapier aller Positionspapiere

 

Kontakt
Isabella

and

Nächstes Kreistreffen

wird noch bekannt gegeben

Links:

WeChange (Unsere gemeinsame Arbeitsplattform)
Organisationsstruktur

Nach oben