Arbeitskreis Gemeinschaftsverpflegung

Was in Wiens Großküchen auf den Tisch kommt

Die Gemeinschaftsverpflegung in öffentlichen und privaten Institutionen in Wien, z.B. Kindergärten & Schulen, Spitäler, Altersheime, Ämter und Firmen, nimmt Einfluss darauf, wie Lebensmittel produziert und gehandelt werden. Durch den Einkauf von ökologisch und fair produzierten Lebensmitteln können diese Einrichtungen ein umweltschonendes und sozial gerechtes Ernährungssystem (in der Wiener Stadt-Region) fördern.

Deshalb setzt sich der Arbeitskreis Gemeinschaftsverpflegung dafür ein, dass nur qualitativ hochwertige, regional und umweltschonend produzierte Lebensmittel in der Wiener Gemeinschaftsverpflegung landen. Zudem wollen wir langfristige Kooperation zwischen Wiener Großküchen und ProduzentInnen aus der Wiener Stadt-Region vorantreiben. Transparenz, sowie Verpackungsfreiheit in den betreffenden Lieferketten sollen gefördert werden, und schließlich Wissen über die Herkunft und Produktionsweise der Produkte an die Essenden in den Kantinen weitergegeben werden!

Kontakt
Johannes

schaft

Nächstes Kreistreffen

wird noch bekannt gegeben

Unsere Motivation

Felix

Ich bin beruflich im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung tätig und möchte einerseits mein Wissen diesbezüglich in den Ernährungsrat einbringen und andererseits die Herausforderungen aus zivilgesellschaftlicher Perspektive angehen, die es ohne Zweifel gibt.

Johannes

In den Wiener Großküchen werden enorme Mengen an Lebensmitteln verarbeitet. Ich möchte mich beim AK Gemeinschaftsverpflegung dafür einsetzen, dass diese Lebensmittel unter umweltverträglichen Bedingungen produziert und fair gehandelt werden. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen die Zusammenarbeit zwischen ökologisch wirtschaftenden Bauern und Bäuerinnen und den Wiener Großküchen voranzutreiben.

Links:

WeChange (Unsere gemeinsame Arbeitsplattform)
Organisationsstruktur

Nach oben